Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Januar - März

Höchste deutsche Design-Auszeichnung für Porsche 911Jury: „Behutsame und raffinierte Modernisierung einer einmaligen Stilikone“

Stuttgart. Der Porsche 911 Carrera der Baureihe 997, der im Herbst 2004 auf den Markt gekommen ist, wurde heute mit der höchsten deutschen Design-Auszeichnung, dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2006 in Gold, ausgezeichnet. Dagmar Wöhrl, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, überreichte den Preis am Vormittag in Frankfurt an Matthias Kulla, Leiter Exterieur Design der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller war dabei das einzige Automobilunternehmen, das mit dem Design-Preis in Gold geehrt wurde.

Auszeichnungswürdig befand die Jury „die behutsame und raffinierte Modernisierung einer einmaligen Stilikone.“ So sei der aktuelle Elfer sowohl „durch eine Rückbesinnung auf zentrale Elemente seiner 911-Vorgänger“ als auch durch die „Fortentwicklung der bewährten Formensprache“ gekennzeichnet. Der Sportwagen wird seit 1963 gebaut, mittlerweile in der sechsten Generation.

Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist die offizielle Design-Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland und wird vom Rat für Formgebung/German Design Council betreut. Für den diesjährigen Preis wurden rund 900 Teilnehmer nominiert. Voraussetzung ist dabei, dass sie bereits mindestens eine Auszeichnung erhalten haben.

GO

10.02.2006