Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

Porsche engagiert sich für Berufsausbildung von Kfz-Technikern in ChinaAusbildungsstart für chinesische Kfz-Mechatroniker nach deutschem Standard

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, engagiert sich für die Berufsausbildung von Werkstattpersonal nach deutschem Qualitätsstandard in China. Der Sportwagenhersteller leistet so einen Beitrag, um kompetenten Service für die Premiumfahrzeuge der Zuffenhausener sicherzustellen.

Um eine landesweit einheitliche Ausbildung von Kfz-Mechatronikern in China zuetablieren, hat Porsche mit Audi, BMW, Daimler, Volkswagen und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie dem Bildungsministerium der Volksrepublik China eine Allianz gebildet. Das Projekt SGAVE (Sino-German Automotive Vocational Education) startete zu Beginn des neuen Ausbildungsjahrgangs im September an zunächst fünf Schulen.

Porsche hat die Patenschaft für das Zhejiang Institute of Communications in der Metropole Hangzhou im Osten des Landes übernommen, eine der 100 Eliteschulen Chinas. Von ihren 1.400 Schülern in insgesamt fünf Kfz-Bereichen wurden nur die besten für die Mechatroniker-Klasse ausgewählt. Die dreijährige Kfz-Mechatroniker-Ausbildung ist auf die Anforderungen des lokalen Marktes ausgerichtet und stark praxisorientiert. Das dritte Berufsbildungsjahr verbringen die Auszubildenden überwiegend in einem Betrieb.

GO

19.10.2011