Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Porsche begeistert chinesische KundenStuttgarter Sportwagenhersteller seit zehn Jahren erfolgreich auf dem wichtigsten asiatischen Markt

Stuttgart/Shanghai. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, wird ihr eigenes Händlernetz in China nach zehn Jahren erfolgreicher Marktpräsenz erheblich ausbauen. In den nächsten Jahren soll die Zahl der Porsche Zentren nahezu verdreifacht werden, von gegenwärtig 33 auf rund 100 Standorte. Damit schafft der Sportwagenhersteller optimale Voraussetzungen, um auch weiterhin vom erwarteten Aufschwung des chinesischen Automarktes zu profitieren. Bernhard Maier, Vorstand Vertrieb und Marketing der Porsche AG: „Unsere Produkte begeistern die anspruchsvollen chinesischen Kunden nachhaltig. Unser Ziel ist es, die Marktentwicklung bei unserem Absatz und Umsatz auch in Zukunft deutlich zu übertreffen.“

Der Sportwagenhersteller ist seit 2001 mit eigenen Porsche Zentren in China präsent. Seitdem zogen die Verkaufszahlen stark an: Während 2001 knapp 300 Fahrzeuge in dem Land (einschließlich Hongkong) verkauft wurden, waren es 2010 bereits 14.785 Einheiten. Jedes Jahr stiegen die Verkaufszahlen im Land um mindestens 50 Prozent, meistens deutlich stärker (einzige Ausnahme: 2009). Der Absatzrekord von 2010 zum Beispiel entspricht einem Wachstum von 62,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Heute ist China für Porsche der zweitgrößte nationale Markt – nach den USA und vor Deutschland.

Den Spitzenplatz unter den chinesischen Standorten sicherte sich das Porsche-Zentrum Shanghai Puxi – mit 1.188 verkauften Fahrzeugen im Jahr 2010.

Erfolgreichstes Modell in China ist der sportliche Geländewagen Cayenne mit 8.612 Auslieferungen 2010, gefolgt vom Gran Turismo Panamera mit 3.833 Einheiten. Damit ist das Land inzwischen weltweit der größte Abnehmer dieser beiden Porsche-Baureihen.

Die hervorragenden Leistungen von Porsche im chinesischen Markt werden auch von unabhängiger Seite bestätigt. Zahlreiche chinesische Fachpublikationen haben Porsche Fahrzeuge in den vergangenen Jahren mit Auszeichnungen prämiert. Jüngstes Beispiel: „Auto, Motor und Sport China“ verlieh Porsche den Titel „Best Car Brand“ für 2010. Neben den Baureihen Cayenne und Panamera, die beide im Werk Leipzig gebaut werden, sieht Porsche vor allem im Segment der Sportwagen deutliches Wachstumspotenzial.

Um noch mehr chinesische Sportwagenfahrer für die Marke zu begeistern, wollen die Stuttgarter so genannte Driving Center nach dem Vorbild der Porsche Sport Driving School in Leipzig und dem Driving Experience Centre in Silverstone aufbauen. Der traditionsreiche Kurs in England ist bei Porsche-Fahrern ebenso beliebt, wie die spektakuläre Rundstrecke in Sachsen. „Jeder Porsche verkörpert intelligente Performance, denn neben der hohen Alltagstauglichkeit überzeugen unsere Sportwagen durch exzellente Ergebnisse auf der Rennstrecke. Zukünftig können auch unsere chinesischen Kunden diese begeisternde Leistung auf idealen Teststrecken erleben – vom Fahrsicherheitstraining bis zum Fahrerlehrgang mit Rennlizenz.“, sagt Bernhard Maier.

Anlässlich des China-Jubiläums bietet Porsche – neben zahlreichen Veranstaltungen – eine echte Rarität: das auf nur zehn Exemplare begrenzte Sondermodell „10 Year Limited Edition Anniversary“ basiert auf dem Porsche 911 Turbo S. Außerdem kündigt das Unternehmen an, den Motorsport in Asien auszubauen. Der Porsche Carrera Cup Asia, der bereits in die achte Saison geht, wird 2011 unter dem Management von Porsche China ausgetragen.

GO

Hinweis: Bildmaterial zu Porsche China steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de/ zur Verfügung.

Not for release, publication or distribution in the United States, Australia, Canada or Japan. These materials do not constitute an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States, Germany or any other jurisdiction. Securities may not be offered or sold in the United States absent registration or an exemption from registration under the U.S. Securities Act of 1933, as amended. Porsche Automobil Holding SE does not intend to register any securities in the United States or to conduct a public offering of any securities in the United States.

19.04.2011