Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Porsche mit Verkaufszuwachs in den USANeuer Cayenne verzeichnet 164 Prozent Plus in Nordamerika

Stuttgart. Der neue Cayenne war im März in den USA die am meisten verkaufte Baureihe der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart. Insgesamt 1.049 Kunden haben sich für den sportlichen Geländewagen entschieden. Das entspricht einem Zuwachs von 164 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Mit 2.588 verkauften Einheiten konnte der Sportwagenhersteller seine Auslieferungen um 36 Prozent gegenüber März 2010 steigern. Vertriebs- und Marketing-Vorstand Bernhard Maier wertet die Entwicklung als deutliches Signal: „Der Erfolg von Porsche in den USA steht auf einem soliden Fundament. Gemeinsam mit unserer Handelsorganisation stärken wir unsere Position im Markt exklusiver Sportwagen. Wir wachsen überdurchschnittlich bei Cayenne und Panamera und stabilisieren unseren Absatz im Sportwagenmarkt“.

Von dem Gran Turismo Panamera wurden im Berichtsmonat 654 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Ein Plus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Sportwagenklassiker 911 blieb mit 609 ausgelieferten Fahrzeugen auf Vorjahresniveau (- 1%). Von der Mittelmotor-Baureihe Boxster, zu der auch der Cayman gehört, wurden im März 276 Einheiten ausgeliefert (- 21%).

GO

01.04.2011