Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Oktober - Dezember

US-Kunden stellen Porsche beste Zeugnisse ausJ.D. Power-Studien bestätigen herausragende Attraktivität, Qualität und Zuverlässigkeit

Stuttgart. Der Porsche 911 ist 2010 erneut der attraktivste, qualitativ beste und mit der zuverlässigste Premium-Sportwagen in den USA: In mehreren Studien des führenden US-Meinungsforschungsinstituts J.D. Power and Associates stellten die Kunden dem Sportwagen-Klassiker der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, wieder einmal Bestnoten aus.

Ungebrochen ist die Attraktivität des Elfers auf dem US-Markt. So behauptete der Carrera bei der „Automotive Performance, Execution and Layout Study (APEAL)“ nicht nur souverän seinen Spitzenplatz im Segment „Premium Sporty Car“, sondern konnte sich sogar noch weiter vom Feld absetzen: Mit 894 Punkten – zwölf Punkten mehr als 2009 – führt er die Segmentwertung klar an. Die APEAL-Studie ermittelt die Attraktivität der Fahrzeuge im amerikanischen Markt. Dafür werden jährlich rund 82.000 Neuwagen-Besitzer, deren Fahrzeuge im Zeitraum von November bis Februar zugelassen wurden, befragt. Neben Fahrdynamik und Design werden auch Aspekte wie die Alltagstauglichkeit und der Komfort der Fahrzeuge berücksichtigt.

Über jeden Zweifel erhaben war für die Porsche-Neuwagenkäufer gleichfalls die Qualität ihrer 911-Sportwagen. Bei der „Initial Quality Study“ bescheinigten sie dem Elfer im Segment „Premium Sporty“ die beste Qualität. Damit errang er nicht nur den Spitzenplatz seiner Klasse, sondern auch den Titel als bestes europäisches Fahrzeug und als Zweitplatzierter der gesamten Studie.

Und die 911-Kunden bleiben auch nach dem Kauf mit die zufriedensten auf dem US-Markt. Bei der „Vehicle Dependability Study“ über die Zuverlässigkeit von Fahrzeugen des Modelljahres 2007 konnte sich der 911 um 31 Punkte steigern und behauptete sich damit auf dem zweiten Platz im Segment „Premium Sporty Car“. Die Marke Porsche insgesamt errang bei dieser Studie Platz Eins.

GO

Hinweis: Bildmaterial zum Porsche 911 steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de/ zur Verfügung.

15.11.2010