Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Juli - September

Porsche stiftet Preise für herausragende MedizinforschungNachwuchs-Wissenschaftlerinnen auf dem Gebiet der Immunologie ausgezeichnet

Stuttgart. Gefördert von der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat die Deutsche Gesellschaft für Immunologie gestern in Berlin zwei Medizinerinnen für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet.

Der mit 3000 Euro dotierte Georges-Köhler Preis 2009 ging an
Dr. rer. nat. Adelheid Cerwenka für ihre Forschung zum Thema „Natürliche Killerzellen und deren Bedeutung bei der Tumorabwehr“.
Dr. Cerwenka arbeitet seit mehreren Jahren an der Universität Heidelberg an der Immuntherapie zum Einsatz bei Krebserkrankungen.

Für ihre Dissertation zur Aktivierung des angeborenen Immunsystems wurde Dr. rer. nat. Michaela Ulrike Gack mit dem Otto-Westphal-
Promotionspreis 2009 (1500 Euro) geehrt. Dr. Gack forschte an der renommierten Harvard Medical School in Boston (USA) und wurde mit dem Millipore „Young Cell Signaler“ Award ausgezeichnet.

„Die Immunologie ist ein wichtiger, innovativer und zukunftsträchtiger Wissenschaftszweig“, begründet Dr. Kay Großmann, Leiter des Gesundheitsmanagements bei Porsche, das Engagement des Sportwagenherstellers. „Die Arbeit der Preisträger trägt maßgeblich zur Gesundheitsvorsorge der Bevölkerung bei und kann vor Infektions-
krankheiten schützen.“ Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf diesem Gebiet hat für die Porsche AG daher einen hohen Stellenwert. Bereits seit 2001 unterstützt der Sportwagenbauer die Deutsche Gesellschaft für Immunologie.

[+]

GO

Hinweis: Bildmaterial zur Preisverleihung steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-
Adresse http://presse.porsche.de/ zur Verfügung.

15.09.2009