Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Porsche steigert in Deutschland Auftragseingang um 24 ProzentPositiver Trend im deutschen Markt setzt sich fort

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat sich im Mai auf ihrem Heimatmarkt gut geschlagen. Insgesamt wurden im Berichts- monat 1.631 Fahrzeuge neu zugelassen. Damit konnte der Hersteller sportlicher Premiumfahrzeuge bei einem gleichzeitigen Marktrückgang in den jeweiligen Segmenten an den hohen Vorjahreswert (1.646 Ein-
heiten) anknüpfen. Bernhard Maier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen: „Mit unseren neuen Produkten ist es gelungen, uns im hart umkämpften Markt- und Wettbewerbsumfeld gut zu behaupten. Die verbrauchsreduzierten und gleichzeitig leistungsstärkeren neuen Generationen 911, Boxster und Cayman sowie der Cayenne Diesel passen hervorragend in die heutige Zeit. Und dann steht ja auch noch der neue Panamera in den Startlöchern, der ab 12. September auf den deutschen Markt kommt.“

Erfreulich aus Sicht des Stuttgarter Automobilherstellers ist die positive Entwicklung der Auftragseingänge. Porsche konnte in den ersten fünf Monaten trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage in Deutschland die Auftragseingänge mit 5.958 Fahrzeugen um 24 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum steigern. Besonders erfreulich ist dabei die Resonanz auf den Cayenne Diesel: Seit der Marktein-
führung im Februar 2009 übertrifft die Nachfrage die Erwartungen deutlich. Zudem hat Porsche in seinen relevanten Segmenten über alle drei Baureihen hinweg seine Marktanteile in den ersten fünf Monaten 2009 nach vorläufigen Zahlen von 23 auf 29 Prozent weiter ausgebaut.

GO

05.06.2009