Home

Hauptnavigation
Modelle
911

April - Juni

Porsche nimmt neues Ersatzteillager in Sachsenheim in BetriebErster Bauabschnitt abgeschlossen

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, nimmt heute den ersten Bauabschnitt des neuen zentralen Ersatzteillagers im Gewerbegebiet Eichwald bei Sachsenheim in Betrieb. Die Bauzeit für das 40.000 Quadratmeter große und 28 Millionen Euro teure Gebäude (inklusive Einrichtungstechnik) betrug damit weniger als ein Jahr.

Das neue Ersatzteillager zeichnet sich durch eine transparente Gebäudestruktur aus, die ein angenehmes Arbeitsumfeld mit viel Licht im Lagerbereich schafft. Die verwendeten Baustoffe entsprechen den neuesten Umweltstandards. Ein erheblicher Anteil des Energie- und Wärmebedarfs des Gebäudes wird über ein umweltfreundliches Kraft-Wärme-Kopplungs-Kraftwerk abgedeckt.

In Folge der Inbetriebnahme kann Porsche fünf Lagerstandorte, die das Unternehmen bisher im Großraum Stuttgart angemietet hatte, auflösen. Mit der Inbetriebnahme wird eine Erhöhung des Lieferservice für die Porsche-Kunden sichergestellt.

Die bisherigen zentralen Ersatzteillager in Ludwigsburg und Waiblingen wird der Sportwagenhersteller voraussichtlich noch bis 2010 betreiben. Sie werden mit der Inbetriebnahme der zweiten Baustufe in Sachsenheim aufgelöst. Langfristig werden insgesamt 350 Arbeitsplätze in Sachsenheim neu angesiedelt. Die Investitionen des gesamten Bauvorhabens belaufen sich auf mehr als 100 Millionen Euro.

GO

15.04.2008