Home

Hauptnavigation
Modelle
911

Presse

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Boxster: Innerorts in l/100 km 12,7-10,9; Außerorts in l/100 km 7,1-6,2; Kombiniert in l/100 km 9,0-7,9; CO2-Emission in g/km 211-183.

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Cayman: Innerorts in l/100 km 12,7-10,9; Außerorts in l/100 km 7,1-6,2; Kombiniert in l/100 km 9,0-7,9; CO2-Emission in g/km 211-183.

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* der 911 Modelle: Innerorts in l/100 km 18,9-11,3; Außerorts in l/100 km 8,9-6,6; Kombiniert in l/100 km 12,4-8,2; CO2-Emission in g/km 289-191.

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* 918 Spyder: Kombiniert in l/100 km 3,1-3,0; CO2-Emission in g/km 72-70; Stromverbrauch in kWh/100 km 12,7.

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Macan: Innerorts in l/100 km 11,8-6,7; Außerorts in l/100 km 7,8-5,7; Kombiniert in l/100 km 9,2-6,1; CO2-Emission in g/km 216-159.

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Cayenne: Innerorts in l/100 km 15,9-8,4; Außerorts in l/100 km 8,5-6,5; Kombiniert in l/100 km 11,5-7,2; CO2-Emission in g/km 270-189.

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Panamera: Innerorts in l/100 km 15,7-7,7; Außerorts in l/100 km 7,8-5,6; Kombiniert in l/100 km 10,7-3,1; CO2-Emission in g/km 249-71.
Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Panamera S E-hybrid: Kombiniert in l/100 km 3,1; CO2-Emission in g/km 71; Stromverbrauch in kWh/100 km 16,2.

Pressemitteilung

Anatole Lapine ist totEhemaliger Porsche-Chefdesigner mit 81 Jahren verstorben

Stuttgart. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, trauert um ihren langjährigen Chefdesigner Anatole Carl Lapine, der am 29. April 2012 in Baden-Baden verstarb. Von 1969 bis 1988 leitete Lapine das Designstudio Style Porsche. Michael Mauer, seit 2004 Porsche-Chefdesigner, würdigt den Verstorbenen: „Anatole Lapine hat das Design der Porsche-Sportwagen über einen Zeitraum von zwei Jahrzehnten geprägt. Als Designer folgte er keiner Mode, sondern setzte mit seinen Entwürfen immer wieder neue Trends.“

[+]
[+]
[+]

Geboren wurde Anatole Lapine am 23. Mai 1930 im lettischen Riga. Nach Kriegsende absolvierte Lapine bei Daimler-Benz in Hamburg eine Autoschlosser-Lehre und besuchte im Anschluss daran die Hamburger Wagenbauschule. 1951 ging er in die USA, wo er ein Jahr darauf bei General Motors in der Karosserie-Vorausentwicklung begann. 1965 kehrte Lapine nach Deutschland zurück und übernahm bei Opel die Leitung des Research Center. Am 15. April 1969 wechselte Lapine als Leiter der Styling-Abteilung zu Porsche. Neben dem Design des Porsche 911 der so genannten „G-Serie“ entstanden unter Lapines Leitung zahlreiche neue Porsche-Modelle wie 924, 928 und 944. Aber auch diverse Design-Projekte der Porsche Engineering-Kundenentwicklung wurden von Anatole Lapine und seinem Style-Team realisiert.

Hinweis: Bildmaterial zu Anatole Carl Lapine steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de/ zur Verfügung.

GO

02.05.2012

Weiterführende Information sowie Bildmaterial für Journalisten und Medienvertreter finden Sie auf der Porsche-Pressedatenbank unter http://presse.porsche.de/.

Kontakt

Für allgemeine Anregungen, Anfragen und Kritik wenden Sie sich bitte an info@porsche.de.

Zentrale Telefonnummer: +49 (0)711/911-0

Ansprechpartner
Hans-Gerd Bode Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Presse
Achim Schneider Leiter Unternehmenskommunikation
Julia Pirlich Produktion Leipzig
Lukas Kunze Vertrieb und Personal
Helga Ohlhäuser Lifestyle und Publikumsmedien
Eberhard Scholl Standortpresse Stuttgart
Frank Scholtys Leiter Finanzpresse und Investor Relations
Roman Tancar Finanzpresse und Investor Relations
Christian Weiss Porsche Design
Thomas Becki Leiter Produkt- und Technikkommunikation
Hermann-Josef Stappen Technikkommunikation
Elena Marciniak Baureihen: 911, Boxster/Cayman
Holger Eckhardt Motorsport WEC/LMP1
Thomas Hagg Baureihen: Panamera, Cayenne, Macan
Oliver Hilger Motorsportkommunikation GT, Werks- und Kundensport
Nicole Lay Testwagen
Andreas Schönhuber Testwagen
Achim Stejskal Leiter Porsche Museum
Dieter Landenberger Historisches Archiv
Astrid Böttinger Presse Porsche Museum